Armprothesen

Die Prothesen der oberen Extremität werden unterschieden in passive und aktive Armprothesen. Passive (auch kosmetische) Prothesen dienen zur Wiederherstellung des äusseren Erscheinungsbildes, sind funktionell jedoch nur eingeschränkt nutzbar. Aktive (oder funktionelle) Prothesen können verlorengegangene Funktionen ersetzen, so z.B. das Öffnen und Schliessen der Prothesenhand, das Unterarmbeugen und -strecken.
Dies kann über Bandagen erfolgen (Eigenkraftprothese) oder aber über sogenannte myoelektrische Steuerung (Fremdkraftprothese).
Dabei wird eine elektrische Spannung, die bei Muskelkontraktion entsteht, gemessen, verstärkt und zur Steuerung von kleinen Elektromotoren genutzt, die über Akkus angetrieben werden. Auf diese Weise können verschiedene Hände, Greifer und auch Ellenbogengelenke bewegt werden.
Eine Kombination aus myoelektrischer- und Bandagentechnik ist die sog. Hybridprothese.

Auch für Kinder gibt es schon Passteile zur prothetischen Versorgung; ebenso können Silikonliner für Armprothesen eingesetzt werden.

Wir fertigen:.
Armprothesen nach Amputation der Hand, Unterarm, im Ellenbogengelenk, Oberarm und Schultergelenk
. Finger- und Teilhandersatzstücke
. Kosmetische Prothesen, Arbeitsarme
. Aktive und passive Versorgungen
. Myoelektrische Armprothesen
. Hybridprothesen
. Silikonliner-Versorgungen